Wo die Palmen sich verneigen… Tipps für Flugreisen in Corona-Zeiten

Palmen auf Lanzarote

Wer träumt in diesem Jahr nicht von fernen Ländern, weißen Stränden oder majestätischen Gebirgsmassiven? Einige nutzen die gelockerten Reisebestimmungen und steigen ins Flugzeug – ab in die Ferne!

Doch worauf sollten Sie nun achten, damit Sie die Reise möglichst COVID-frei erleben können?

Pünktlich zum Ferienbeginn gibt das RKI wichtige Tipps zur Infektionsprävention, die da lauten:

  • Halten Sie Abstand – und zwar sowohl im Flughafengebäude, als auch während evtl. Busfahrten auf dem Flughafengelände und beim Ein- und Aussteigen ins bzw. aus dem Flugzeug. (Wir erinnern uns: Mindestabstand 1,5 Meter!)
  • Meiden Sie Schlangenbildung, z. B. vor der Bordtoilette.
  • Tragen Sie beim Ein- und Aussteigen sowie im Flugzeug mindestens eine Mund-Nasen-Bedeckung. Am besten während des gesamten Fluges. (Kinder unter 6 Jahren sind davon ausgenommen.)
  • Der Mund-Nasen-Schutz sollte im Flugzeug nur für kurze Zeit, z. B. für Essen und Trinken, abgesetzt werden und zwar nicht gleichzeitig mit den Sitznachbarn, wenn sie nicht zum gemeinsamen Haushalt gehören. Sprechen Sie sich am besten ab – und lassen Sie gern auch mal dem Andern den Vortritt. Das trägt zu einer entspannten Reiseatmosphäre bei. (Stress schwächt das Immunsystem!)
  • Wenn Sie bei sich COVID-Symptome bemerken (Fieber, neu aufgetretener Husten, Atemnot, Geruchs- oder Geschmackverlust) – dann tun Sie sich und den anderen einen großen Gefallen: steigen Sie nicht ins Flugzeug, sondern wenden Sie sich unverzüglich an einen Arzt.

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen COVID-freien Sommer!

(Quelle: RKI-Epidemiologisches Bulletin 29/20)

Keine Kommentare möglich.