Diagnostik

Die Erstanamnese
Beim Erstgespräch nehme ich mir für Sie mindestens eine Stunde Zeit. Dabei ist es mir wichtig, nicht nur die körperlichen Beschwerden in ihrer Eigenheit möglichst genau zu erfassen, sondern auch Ihre Lebenssituation, die möglicherweise Einfluss auf die Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptome hat.

Besonderes Augenmerk lege ich auf Vorerkrankungen sowie Krankheitshäufungen in Ihrer Herkunftsfamilie. Es ist gut, wenn Sie – sofern vorhanden – medizinische Befunde (z.B. Labor- und Facharztberichte) zum Gespräch mitbringen. So lassen sich unnötige Doppeluntersuchungen vermeiden.

Körperliche Untersuchung
Je nach Beschwerdebild führe ich eine mehr oder weniger umfangreiche körperliche Untersuchung durch.

Iridologie/Augendiagnose
Unterstützend nutze ich auch die Augendiagnostik, um Hinweise auf mögliche Krankheitsursachen zu gewinnen.

Labordiagnostik
In der Praxis führe ich bei Bedarf folgende Laboruntersuchungen durch:
• Blutzuckersticktest
• Urinstreifentest

Darüber hinaus biete ich in Zusammenarbeit mit Speziallabors folgende Tests an:

      • Immunstatus
      • Hormonstatus
      • Vitamin-/Mikronährstoffstatus
      • (Differenzial-)Blutbild
      • Darmfloraanalyse
    • organspezifische Tests

Kinesiologie/Psychokinesiologie
Bei der kinesiologischen Untersuchung können mit Hilfe eines manuellen Muskeltests Ursachen bzw. Einflussfaktoren einer gesundheitlichen Beeinträchtigung aufgedeckt werden. Das können Störungen auf körperlicher Ebene, wie z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten, sein, aber auch ungelöste Konflikte auf geistig-seelischer Ebene.